Pfad: Home >  Infos > Corona-Virus

Liebe Realperinnen und Realper, geschätzte Gäste

Der Bundesrat hat am Montag, 16. März 2020, die "ausserordentliche Lage" ausgerufen und einschneidende Massnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus beschlossen. Der Gemeinderat unterstützt die Beschlüsse des Bundesrates zum Schutz der Gesundheit und setzt sich dafür ein, dass die Massnahmen konsequent umgesetzt werden.

Die Kreisschule in Andermatt ist ab sofort bis mindestens am 19. April 2020 geschlossen. Zur Unterstützung der getroffenen Massnahmen möchten wir Sie bitten, die Kinder zu Hause zu behalten und nicht zum gemeinsamen Spielen auf das Schulareal zu schicken.

Für das Kantonsspital Uri, für Alters- und Pflegeheime sowie für die Behinderteninstitutionen im Kanton Uri gilt ein Besuchsverbot, vorerst bis Ende April. In begründeten Fällen können Ausnahmen bewilligt werden. Melden Sie sich doch vermehrt telefonisch bei Ihren Bekannten und Verwandten.Die Erreichbarkeit der Gemeindeverwaltung bleibt gewährleistet.

Der Kontakt zur Gemeindeverwaltung soll aber wenn immer möglich telefonisch, postalisch oder per E-Mail erfolgen. Die Gemeindeverwaltung ist nicht mehr uneingeschränkt öffentlich zugänglich, ebenfalls gelten reduzierte Öffnungszeiten.

Es ist verboten, öffentliche oder private Veranstaltungen, einschliesslich Sportveranstaltungen und Vereinsaktivitäten durchzuführen.

Alle Läden, Restaurants, Bars sowie Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe werden bis am 19. April 2020 geschlossen. Ausgenommen sind Arzt, Lebensmittelgeschäfte, Post und Bank.

Halten Sie sich bitte an die Empfehlungen des Bundesrates und des Bundesamts für Gesundheit.

Bleiben Sie zu Hause, insbesondere wenn Sie alt oder krank sind. Es sei denn, Sie müssen zur Arbeit gehen und können nicht von zu Hause aus Arbeiten; es sei denn Sie müssen zum Arzt oder zur Apotheke; es sei denn Sie müssen Lebensmittel einkaufen oder jemandem helfen.

Der Bundesrat und die Schweiz zählen auf Sie!

Der Kantonale Führungsstab hat per 19. März 2020, 18.00 Uhr eine Ausgangsbeschränkung für Personen über 65 Jahre für das gesamte Kantonsgebiet erlassen. Diese Personen dürfen die Wohnung nicht mehr verlassen (siehe Medienmittelung Kanton Uri).

Aufgrund dieser Verhaltensanweisung organisiert die Gemeindeverwaltung für Personen, die das Haus oder die Wohnung nicht mehr verlassen können, die Lebensmitteleinkäufe. Möchten Sie dieses Angebot nutzen, melden Sie sich bei der Gemeindekanzlei, Telefon 041 887 18 68.

Gehören Sie nicht zur Risikogruppe und möchten bei dieser Aktion mithelfen, dann melden Sie sich ebenfalls bei der Gemeindekanzlei.

Wir danken Ihnen für die Mithilfe.

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.ur.ch/themen/2962

https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov.html